Barrierefreiheit bekommt Verspätung – ein Ende in Sicht?

Es ist ein gutes Signal, welches die Deutsche Bahn mit der Veröffentlichung der Planzeichnungen zum Umbau der Vareler Bahnhofsbrücke nun sendet. Im Februar 2019 demonstrierten die SPD Varel zuletzt vor dem Bauwerk. Es ist längst überfällig, dass die Varelerinnen und Vareler sowie die Besucher unserer Stadt, einen barrierefreien Zugang zu und von den Gleisen 2 und 3 haben. Viel zu lange musste die Lebens- bzw. die Reisequalität unter den Sparplänen der Bahn leiden.

Zugunsten des Denkmalschutzes ist es zu begrüßen, dass dieses nun einmalige Bauwerk aus der Kaiserzeit erhalten bleibt und mithilfe moderner Konzeptionen barrierefrei umgebaut wird.

Wenn die Umsetzung jetzt auch wirklich erfolgt, sind wir sehr erfreut, dass der Ärger über die derzeit schlechte Situation verfliegen können wird. Der Vareler Bahnhof wird ab Umbau der Beginn oder das Ende einer Reise sein können, die keine Barriere mehr darstellt. 

Weiteres kann hier nachgelesen werden: https://friebo.de/images/Flippingbook/Friebo/Friebo_30_2020.pdf

Barrierefreiheit bekommt Verspätung – ein Ende in Sicht?
Tagged on: