Sozial. Demokratisch. Frisch.

So lautet wohl das neue Motto für die Mitglieder der frisch geeinten SPD in Varel.

Am Abend des 07.02.2019 wählten die Mitglieder der SPD in Varel einen neuen Vorstand und einen neuen Vorsitzenden.

Die Mitglieder der SPD in Varel werden im neuen Vorstand von 31 Personen repräsentiert. Sascha Biebricher übernimmt als Vorsitzender zusammen mit seinen Stellvertretern Elfriede Ralle, Dominik Helms und Bernd Piper die Verantwortung. Gemeinsam wollen sie innerhalb der SPD für frische, agile und lebendige Politik sorgen. Sascha Biebricher will ganz besonders die Ideen der jungen Menschen gewichten, denn die Jugendorganisation der SPD (JUSOS) verzeichnet 9 aktive Mitglieder unter 35 Jahren.

Die SPD in Varel sieht sich außerdem vor einer gewaltigen Chance, denn sie verfügt über ein großes Netzwerk. So stellt die SPD in Varel den amtierenden Bürgermeister Gerd-Christian Wagner, sie kandidiert gemeinsam mit Sven Ambrosy für die Landratswahlen im Mai 2019 und arbeitet gut vernetzt mit Umweltminister Olaf Lies zusammen. Zudem verfügt die SPD in Varel über einen direkten Draht in den Bundestag, denn mit der Bundestagsabgeordneten Siemtje Möller aus Varel wird eng zusammengearbeitet.

Die Pressesprecher Georg Ralle und Sebastian Schmidt stellen gemeinsam mit Sascha Biebricher fest, wer in dieser Region etwas verändern möchte und die sozialdemokratischen Werte in sich trägt, kann ganz besonders in Varel die Chancen dafür nutzen.

Und verändern möchte auch die SPD in Varel etwas, denn am 28.02.2019 geht es um 15:30 Uhr am Vareler Bahnhof um die Barrierefreiheit des Bahnübergangs. Im Rahmen einer Demonstration fordert die Vareler SPD die Deutsche Bahn zum Handeln auf.

Sie sind herzlich eingeladen die Idee eines barrierefreien Bahnübergangs in Varel zu unterstützen. Demonstrieren Sie mit.

Sozial. Demokratisch. Frisch.