Stadt investiert Bundesmittel – Vareler Grundschulen werden digitaler

Es ist der digitale Durchbruch für Varels Grundschulen. „Dank des Bundes werden in den kommenden Jahren alle Primarschulen im Stadtgebiet mit digitalen Tafeln, zuverlässigem W-Lan und Geräten für die Schülerschaft ausgestattet“, so die Vareler Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller (SPD) bei einem Austausch zum Planungsstand in der Vareler Grundschule am Schloßplatz. “Darauf haben wir als SPD gepocht und konnten es schlussendlich durchsetzen. Kommunen werden dadurch entlastet”. Mit dabei waren auch Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner, die SPD-Ratsherren Georg Ralle und Sascha Biebricher, sowie die Rektorin Miriam Engels-Isigwe. Schon bei der Begehung aller Vareler Schulen, während der letzten Monate, war der örtlichen SPD aufgefallen, dass im Bereich der digitalen Ausstattung ein Ungleichgewicht zwischen den Schulen bestehe und alle Einrichtungen Unterstützung bei einer schnellen Umsetzung der digitalen Möglichkeiten im Unterricht benötigten.

“Junge Menschen könnten dies unter Anleitung in einem geschützten Raum spielerisch und unter professioneller Anleitung erlernen”, so Siemtje Möller, selbst ausgebildete Lehrerin. Sie weiß, dass die neue Technik eine Erleichterung im Alltag sein kann. Keine Lehrkraft dürfe jedoch verpflichtet werden, neue Medien einzusetzen. „Während meiner Tätigkeit als Lehrerin habe ich jedoch die Vorteile der technischen Innovationen erkannt und mich damals schnell darauf eingestellt. “Das hilft mir bis heute bei der Arbeit im Deutschen Bundestag”.

Nicht nur für die Grundschulen in Varel stehen insgesamt mehr als 366 000 Euro zur Verfügung. Auch Schulen in anderer Trägerschaft bekämen Mittel. So könne die Förderschule Waisenstift gut 50 000 Euro abrufen und die Schulen in Trägerschaft des Kreises insgesamt verteilt nach Größe der Schule rund 1,35 Millionen Euro.

#varel #spdvarel #friesland #spd #spdnds

Stadt investiert Bundesmittel – Vareler Grundschulen werden digitaler